Was bedeutet "HTML"?

Eine einfache ErklÀrung zum Begriff "HTML".

 

Die Hypertext Markup Language wird im Web verwendet, um eine Struktur fĂŒr eine Webseite oder eine Web-Applikation zu erstellen. Diese Struktur können Browser in eine fĂŒr den Menschen lesbare Form bringen. Sie wurde im November 1992 vom W3C veröffentlicht.

HTML besteht hauptsĂ€chlich aus 2 großen Teilbereichen: Der Head- und der Body-Bereich. Alle Elemente, die im Head-Bereich spezifiziert sind, werden nicht direkt ausgegeben, sondern sind so gesehen die "Einstellungen" einer Einzelseite. Im Head kann der Titel einer Seite, die Beschreibung fĂŒr Suchmaschinen, Formatierungen und Skripte und viele weitere angegeben werden.
Im Body-Bereich werden alle sichtbaren Elemente angegeben. Das sind vorwiegend Texte und Bilder. Mit CSS können diese Elemente nach belieben formatiert werden.

In HTML gibt es vordefinierte Element-Bausteine, die sogenannten Tags. Diese werden fĂŒr den Content wie Text, Bild, Links und viele weitere Elemente verwendet.

HTML wird nicht zu den Programmiersprachen gezÀhlt, sondern zu den sogenannten Markup Languages (zu Deutsch: Auszeichnungssprache), da sie nur zur Aufbereitung von Inhalten (wie Text und Bild) geeignet ist.

Die Auszeichnungssprache kann mit verschiedenen anderen Sprachen ergÀnzt werden. JavaScript und Ruby werden verwendet, um Inhalte wÀhrend der Laufzeit im Browser zu bearbeiten und animieren.
Formatierungen der Elemente können mit CSS, SASS oder LESS bearbeitet werden.
Datenbankabfragen und serverseitige Skripte können mit PHP, C# oder Java ausgefĂŒhrt werden.

Wenn du eine Webseite entwickeln möchtest, solltest du zuvor eine Programmiersprache fĂŒr Webseiten lernen.

 

Begriffe zu den Themen Grundwissen, Programmierung und Web leicht erklÀrt

 
ZurĂŒck zur Übersicht