PHP
 

Was bedeutet "PHP"?

Eine einfache Erklärung zum Begriff "PHP".

 

PHP ist rekursives Akronym und bedeutet PHP: Hypertext Preprocessor. Ursprünglich bedeutete diese Abkürzung "Personal Home Page Tools". Es wurde von Rasmus Lerdorf im Jahr 1995 entwickelt und sollte dabei Helfen, den Content und andere Bereiche auf der Webseite dynamisch zu erstellen.

Diese serverseitige Programmiersprache wird überwiegend dazu verwendet, um einen HTML-Code vorzubereiten und an die Benutzer auszuliefern. Durch die Verwendung mit einer SQL-Datenbank können gesicherte Inhalte, wie personenbezogene Daten oder Inhalte aus einem Content Management System, vor der Übergabe an den Benutzer, in die HTML-Struktur eingefügt werden. Dadurch werden dynamische Inhalte erzeugt, die ein Redakteur oder ein Moderator einer Webseite einfach über ein Backend steuern kann.

Aber auch ohne ein CMS kann PHP viele Vorteile bringen. Durch die Verwendung von AJAX mit JavaScript können weitere Inhalte während der Laufzeit einer Einzelseite nachgeladen werden. Diese Art des Nachladens wird auch häufig auf Codepalm verwendet, wie zum Beispiel im Performance-Tester.

Es wurde geschätzt, dass seit Anfang 2019 79% aller Webseiten PHP verwenden. Damit ist PHP die am häufigsten verwendete, serverseitige Programmiersprache auf der Welt.

 

Begriffe zu den Themen Programmierung und Web leicht erklärt

 
Zurück zur Übersicht
 
Das könnte dich auch Interessieren